Kurz erklärt: Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder retten in Deutschland durchschnittlich 4,1 Menschen pro Tag vor gesundheitlichen Schäden oder sogar dem Tod, so die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ im März 2020. Der Bauverein Leer geht beim Thema Rauchmelder über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Die größte direkte Gefahr bei einem Brand geht vom Rauch aus. Menschen werden in verrauchten Räumen binnen Sekunden bewusstlos und erleiden schwere Lungenschäden – nicht selten enden solche Fälle tödlich.

Für den Bauverein Leer steht neben der Erfüllung der gesetzlichen Auflagen der Schutz der Mieter an erster Stelle. Immer wieder kommt es bezüglich des Einbaus und der Wartung der hochwertigen Rauchmelder zu Fragen. Die Antworten zu den häufigsten Fragen haben wir hier zusammengestellt.

Warum installieren die Schornsteinfeger-Betriebe die Rauchmelder, kann ich das als Mieter nicht selbst übernehmen?

Der Bauverein Leer hat sich entschieden, in allen Räumen, die als Schlaf- oder Wohnraum genutzt werden könnten, Rauchmelder zu installieren. Die Installation muss fachgerecht erfolgen und auch dokumentiert werden, um die vorgeschriebene Wartung der Geräte sicherzustellen. Dafür ist ein professioneller Einbau und eine jährliche Wartung durch Fachbetriebe notwendig, die ebenfalls wieder dokumentiert werden muss.

Warum installiert der Bauverein keine Geräte aus dem Baumarkt, die für viel weniger Geld zu haben sind?

Die beim Bauverein eingesetzten Rauchmelder sind qualitativ wesentlich besser und vermeiden in der Summe mehr Fehlalarme als die günstigeren Produkte aus dem Baumarkt. Das ist wichtig, damit wir ein Höchstmaß an Sicherheit und ein Minimum an Wartungsaufwand erreichen. Denn der jährliche Wartungsaufwand wird über die Betriebskosten wieder durch die Mieter finanziert. Kurz gesagt: Billig ist in diesem Fall einfach zu teuer.

Bei mir wurde ein Rauchmelder ausgetauscht. Muss ich den jetzt über die Betriebskosten bezahlen?

Der Einbau neuer Rauchmelder muss auf Kosten der Vermieters – also des Bauvereins – erfolgen. Auch wenn wir einen defekten Rauchmelder austauschen, erfolgt das auf Kosten des Bauvereins. Ausnahme: wenn der Mieter das Gerät beschädigt hat, z. B. durch Überstreichen mit Farbe oder ihn zerstört hat. Wenn das einmal passiert – rufen Sie uns an, wir finden eine Lösung.

Wer entscheidet eigentlich, in welchen Räumen Rauchmelder installiert werden?

Grundsätzlich ist die Installation von Rauchmeldern in Deutschland länderspezifisch per Gesetz geregelt. Das heißt, Rauchmelder müssen in Fluchtwegen, in Schlafräumen und Durchgangsräumen installiert werden. Sicherheit steht an erster Stelle! Der Vorstand des Bauvereins geht aus Sicherheitsgründen noch einen Schritt weiter. Fluchtwege (Flure) und alle Räume, die als Schlafräume genutzt werden könnten, sowie Durchgangsräume zu möglichen Schlafräumen (Beispiel Küchen) erhalten einen Rauchmelder. Hintergrund: viele Mieter nutzen die Räume sehr individuell und nicht jeder Mieter richtet sein Schlafzimmer dort ein, wie es im Grundriss steht.

Kommen die Schornsteinfeger jetzt zweimal im Jahr – einmal wegen der Heizung und einmal wegen der Rauchmelder? Steigen damit die Betriebskosten?

Wir haben mit den Schornsteinfegern vereinbart, dass die Wartung der Rauchmelder und die Kontrollmessung an den Heizanlagen so organisiert wird, dass keine Mehrkosten z.B. durch mehrfache Anfahrten entstehen.

Welche Kosten entstehen jetzt für mich als Mieter durch die Rauchmelder?

Der Gesetzgeber verlangt vom Bauverein, die Rauchmelder jährlich auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und die Prüfung auch zu dokumentieren. Diese Arbeiten zählen zu den wiederkehrenden Kosten, die über die Betriebskostenabrechnung auf den Mieter umgelegt werden. Sie zahlen nicht den Einbau oder den Austausch defekter Geräte (Ausnahme: eigenes Verschulden). Die genaue Höhe der Kosten können Sie der aktuellen Betriebskostenabrechnung entnehmen.

Eine dringende Bitte in Sachen Sicherheit: bitte melden Sie uns, wenn Sie einen defekten Rauchmelder in Ihrer Wohnung haben. Wir können dann sofort reagieren. Rauchmelder retten Leben!

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Rauchmelder haben, wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter unter Tel.: 0491-927760. Wir helfen gerne weiter.

Foto: Gerd Altmann / pixabay

Betriebskosten, Kurz erklärt, Ratgeber, Rauchmelder, Sicherheit