Kurz erklärt: Die Dachrinnenreinigung beim Bauverein

Immer mal wieder fragen uns Mieter, warum sie nicht selbst die Reinigung der Dachrinnen vornehmen können. Das würde doch Betriebskosten sparen. Warum eine solche Regelung am Ende sehr teuer werden kann, und warum der Bauverein das anders macht, erklären wir hier.

Vor einiger Zeit hat der Bauverein entschieden, die Reinigung von Dachrinnen über professionelle Firmen vornehmen zu lassen. Die häufigsten Fragen und Antworten dazu haben wir hier zusammengestellt.

„Ich habe früher die Dachrinnen als Mieter selbst gereinigt. Das hat immer geklappt. Warum muss das jetzt eine Firma machen? Das kostet doch nur?“

Der Bauverein ist für die Sicherheit und Funktionsfähigkeit seiner Gebäude verantwortlich. Dazu gehört auch die Unterhaltung der Dachrinnen, die übrigens über die Reinigung der Rinnen selbst hinausgeht. So muss der Bauverein auch darauf achten, dass die Gebäudeanschlüsse, Kehlen und Fallrohre funktionsfähig sind. Die beauftragten Unternehmen haben das alles im Blick und dokumentieren und melden die Schäden. Der Bauverein kann dann zeitnah reagieren, bevor größere Folgeschäden z. B. durch eindringendes Wasser oder herabfallende Installationen oder Materialien passieren. Damit schützen wir übrigens das Eigentum des Bauvereins ebenso, wie das Eigentum unserer Mieter.

Diese Dienstleister haben auch die notwendige technische Ausrüstung, um auch Leitungen höherer Gebäude warten zu können. Diese Kosten gehören zu den Betriebskosten und werden auf die Mieter umgelegt. Damit können Sie als Mieter aber sicher gehen: die Sicherheit von Gebäuden und Mietern hat für den Bauverein höchste Priorität.

„Ob ich mal kurz auf die Leiter steige, das macht mir nichts aus.“

Auswertungen der Berufsgenossenschaften zeigen, dass viele tödliche Ünfälle mit Leitern bereits bei Fallhöhen unter 2 Metern passieren. Der Bauverein kann und darf es seinen Mietern daher nicht zumuten, sich unnötig in Gefahr zu bringen. Aus diesem Grund beauftragten wir entsprechend geschulte und ausgerüstete Dienstleister mit den Aufgaben. Sicherheit geht auch hier immer vor.

Fazit: die regelmäßige professionelle Wartung der Dachentwässerung schützt nicht nur das Gebäude und damit Ihren Hausrat vor Schäden, sondern sorgt für mehr Sicherheit auf Wegen und in Eingängen – ohne dass sich dafür Mieter auf Leitern schwingen müssen.

Foto: Bauverein Leer

Dachrinnen, Kurz erklärt, Ratgeber