Skip to main content

Kabelfernsehen: Was sich ab Juli 2024 für Bauverein-Mieter ändert

Neue Vereinbarung zwischen Vodafone und Bauverein Leer eG bringt Vorteile für Mieter

Ab dem 1. Juli 2024 wird aufgrund gesetzlicher Änderungen der Bezug von Kabelfernsehen über den Bauverein Leer eG nicht mehr möglich sein, da die sog. Umlagefähigkeit wegfällt. Hintergrund ist die Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Das bedeutet: Wer ab Juli 2024 weiterhin Kabelfernsehen in seiner Wohnung nutzen will, der muss für sich einen eigenen Vertrag mit Vodafone abschließen. Aber keine Angst: der Bauverein Leer hat für seine Mieter eine attraktive Rahmenvereinbarung mit Vodafone schließen können.

„Was passiert nun als nächstes?“

In den nächsten Monaten wird in den Gebäuden das Netzwerk für Kabel-TV modernisiert. Nach der Modernisierung können Bauverein-Mieter neben dem Kabelfernsehen – zu einem günstigen Preis – weitere Internetdienstleistungen bei Vodafone beziehen. Voraussetzung ist, dass die Mieter dafür entsprechende Verträge direkt mit Vodafone abschließen. Bis zu Modernisierung werden die vorhandenen Anschlüsse weiter versorgt und nicht abgeschaltet.

„Werden Kabel-TV-Anschlüsse am 01.07.2024 abgeschaltet?“

Nein. Bis zur Modernisierung der Kabelnetzes in Ihren Gebäuden bleibt erst einmal alles beim Alten. Allerdings: wollen Sie nach dem Umbau der Netze weiter Kabel-TV beziehen, müssen Sie bis dahin einen eigenen Vertrag mit Vodafone abschließen. Der Vertrag über Ihren Vermieter endet am 01.07.2024.

„Wird Kabelfernsehen nun teurer?“

Nein. Die Vereinbarung zwischen Bauverein und Vodafone sieht einen günstigen Preis für Kabelfernsehen vor. Und als weiteren Vorteil: zusätzlich können Sie neben Kabel-TV in Zukunft auch Internetzugänge über Vodafone beziehen, diese verursachen – je nach Vertrag – weitere Kosten. Möglich wird das durch die Modernisierung der Netzwerke in den Gebäuden.

„Was passiert, wenn ich nichts unternehme?“

Erst einmal nichts. Vodafone wird Sie in den nächsten Monaten mit Informationen zu den neuen Angeboten versorgen. Sie können sich in aller Ruhe informieren und beraten. Allerdings: sollten Sie bis zum Umbau des Kabelnetzes in Ihrem Hauseingang noch keinen neuen Vertrag abgeschlossen haben, müssen Sie damit rechnen, dass Vodafone den Anschluss für Ihre Wohnung abschaltet.

„Ich möchte statt Kabel-TV zukünftig Sat-TV nutzen. Geht das?“

Klare Antwort: nein. Die Installation von Satelliten-Schüsseln durch Mieter an den Gebäuden des Bauverein Leer ist nicht gestattet.

„Wenn ich statt Kabel-TV nur noch über das Internet Fernsehprogramme online (also per Streaming) schauen möchte, ist das in meiner Wohnung möglich?“

Ja, ist aber abhängig von der Bandbreite Ihres Internetanschlusses. Technisch denkbar sind Internetzugänge über das Telefonkabel, das Breitbandkabel von Vodafone (sobald das Netzwerk in Ihrem Haus modernisiert ist) oder per Glasfaser (sobald Ihre Wohnung an das Netz von Glasfaser Nord-West angeschlossen ist). Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem Telefonanbieter, bei Vodafone (unter Tel. 0491-9604909) oder bei den Partnern von Glasfaser Nordwest, z. B. EWEtel und Telekom.

„Ich habe Fragen zum Kabelfernsehen. Wer kann mich beraten? Was kann ich tun?“

Vodafone ist dafür der richtige Ansprechpartner und arbeitet in Leer mit der Firma Phone-Point zusammen. Nehmen Sie gerne mit den dortigen Beratern Kontakt auf.

Phone-Point
Bahnhofsring 22
26789 Leer
Tel. 0491-9604909 (mo – fr 10-18 Uhr)

Hinweis: Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu den Vodafone-Produkten direkt an diese Ansprechpartner und sehen Sie von Anrufen beim Bauverein ab. Wir können zu diesen Produkten keine Beratung liefern.

Bild: pixabay

Bauverein, Haushaltstipps, Kabel-TV, Kabelfernsehen, Kurz erklärt, Ratgeber, Ratgeber Wohnen