Kurz erklärt: Regelung zur Reinigung von Treppenhaus & Co

Immer mal wieder gibt es Probleme rund um die Frage der Reinigung der Treppenhäuser und allgemeinen Flächen im Hauseingang. Lesen Sie hier die häufigsten Fragen und Antworten dazu.

Wenn es in Hauseingängen und Treppenhäusern nicht sauber ist, leidet nicht nur der Ruf der Mieter im Haus darunter. Die gesamte Genossenschaft hat das Problem, dass Neuvermietungen in Hauseingängen schwierig werden, wenn schon der erste Eindruck eines Mietinteressenten ist, dass es in der Hausgemeinschaft Probleme bei der Organisation der Treppenhausreinigung gibt.

Wir geben Ihnen hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zu dem Thema.

Wer muss für die Reinigung des Treppenhauses sorgen?

Bestandteil der Mietverträge des Bauverein Leer ist immer die Hausordnung. In der Hausordnung ist neben einigen anderen Dingen auch die Reinigung des Treppenhauses und der Allgemeinflächen geregelt. Verantwortlich für die Reinigung dieser Flächen sind die Mieter im Hauseingang. Diese haben die regelmäßige Reinigung untereinander zu organisieren, zum einem die Treppenhausreinigung, zum anderen die Reinigung der Gemeinschaftsräume.

Was muss wann gereinigt werden?

Dazu gibt es in der Hausordnung nähere Hinweise.

Mein Nachbar putzt das Treppenhaus nicht. Und nun?

Wie immer im Leben gilt auch hier: reden hilft. Und zwar mit dem Nachbarn. Sprechen Sie Ihren Nachbarn höflich und ruhig darauf an – möglichst ohne, dass andere Nachbarn dabei sind. In den meisten Fällen klärt sich das Problem dann im direkten Gespräch schnell und unkompliziert. Achten Sie darauf, dass Sie in einem solchen Gespräch möglichst schon eine Vereinbarung darüber treffen, wer was bis wann erledigt haben soll. Bringen Sie auch zum Ausdruck, dass Sie verärgert sind, wenn Sie die Arbeiten für andere stillschweigend mit übernehmen müssen.

Ich habe meinen Nachbarn angesprochen, aber es klappt trotzdem nicht. Und nun?

Eine zweite Chance hat jeder verdient. Sprechen Sie Ihren Nachbarn nochmal darauf an. Bleiben Sie höflich, aber weisen Sie deutlich darauf hin, dass Sie ja eine Vereinbarung hatten. Beenden Sie das Gespräch nicht, bevor Sie nicht eine Zusage haben, bis wann der Nachbar seine Aufgaben erledigt hat. Wenn ein solches Gespräch nicht zustande kommt, oder nicht wie gewünscht endet, dann wenden Sie sich an den Bauverein Leer.

Was macht der Bauverein, wenn es mit der Treppenhausreinigung nicht klappt?

Das Bauverein Leer reagiert hier sehr zuverlässig und verbindlich in folgenden Schritten:

  1. Alle Mieter werden angeschrieben und unter Fristsetzung gebeten, einen verbindlichen Reinigungsplan vorzulegen.
  2. Liegt der Reinigungsplan vor, wird in unregelmäßigen Abständen geprüft, ob es mit der Reinigung klappt.
  3. Wird kein Reinigungsplan vorgelegt, wird eine Dienstleistungsfirma mit der Reinigung beauftragt. Die Kosten dafür werden über die Betriebskosten mit den Mietern abgerechnet.

Mit welchen Kosten muss ich als Mieter rechnen, wenn eine Firma mit der Reinigung beauftragt wird?

Erfahrungsgemäß liegen die Kosten zwischen 40 – 60 EUR pro Monat.

Bild: pixabay

Bauverein, Betriebskosten, Kurz erklärt, Miete, Nachbarschaft, Nebenkosten