Nachbarschaft: Mittagstisch „to go“

Gemeinsam schmeckt es doppelt so gut… und deshalb erfreut sich unser wöchentlicher Mittagstisch seit Jahren großer Beliebtheit. Sowohl der Nachbarschaftstreff in der Evenburgallee als auch der im Pastorenkamp verwandeln sich also jeden Donnerstag in ein gemütliches Gasthaus mit leckerer Hausmannskost. Eine Speisekarte gibt es nicht, wohl aber einen wöchentlichen Speiseplan mit zum Beispiel Kartoffelsuppe oder Spinat, Spaghetti Bolognese oder Königsberger Klopse. Und es wird immer gern gegessen was auf den Tisch kommt, denn alles was die Köchinnen zaubern ist absolut köstlich. Wegen Corona drohte der beliebten Aktion der Nachbarschaftshilfe dann das vorübergehende Aus. Aber zum Glück zeigten sich die Organisatoren flexibel und installierten kurzerhand einen „Mittagstisch to go“.

Das heißt: Man kann sich wie gewohnt bis Dienstag bei Frau Brahms, Frau Köster oder Frau Eggers in den Nachbarschaftstreffs anmelden und sich dann die frisch zubereiteten Gerichte am Donnerstag zwischen 11.45 und 12.15 Uhr abholen. Das Ganze coronatauglich in Einweggeschirr verpackt und mit ein paar netten Worten als Zugabe durch das Fenster oder die Tür überreicht. Dieses Angebot erfreute sich von Anfang an großer Beliebtheit, und wird so lange die Pandemie es erfordert auch weitergeführt. Aber natürlich hoffen alle Beteiligten, sich bald wieder an einen Tisch setzen und gemeinsam genießen zu können. Bis dahin wünschen wir Guten Appetit!

Gabriele Herms (rechts) und Bendina Tuitjer bereiten in der Evenburgallee knusprige Schnitzel zum Mitnehmen.
Bereiten im Pastorenkamp köstliche Gerichte zu: (von links) Mathilde Lünemann, Helga Fischer und Johanne Reich. Auf dem Foto fehlt Gerti Tuitjer.